Untermenü

Ein starker Verband

Was ist Flock?

 

Flock begegnet uns überall im Alltag und überall wo Beflockung verwendet wird überzeugt die samtige Oberfläche durch ihre positiven Eigenschaften

Obwohl im Alltag Beflocken häufig mit Textilien in Verbindung gebracht wird, können grundsätzlich nahezu alle Materialien beflockt werden. Beflockte Oberflächen lassen sich nachträglich auch weiter veredlen, zum Beispiel durch Bedrucken oder Prägen und vieles mehr.

Die Möglichkeiten mit einer Beflockung einem Objekt eine zusätzliche, neue Eigenschaft zu geben ist vielseitig.


In der Ausgangsbasis der Beflockung sind feineTextilfasern, der sogenannte Flock. Die Fasern werden maschinell auf Länge geschnitten und oberflächenbehandelt. Dies hat zur Folge, dass der Flock beim Applizieren elektrisch leitfähig und rieselfähig ist. Typische Materialien für Flock sind Polyamid, Viskose und Polyester. Durch die parallele Ausrichtung der Fasern auf dem beflockten Produkt ergibt sich optisch wie haptisch ein samtartiger Eindruck.
 

  • Zum schneiden der Fasern werden hauptsächlich folgende zwei Prozesse verwendet:

    • Precision-Cut-Methode: Bei dieser Methode wird ein stillstehendes Faserbündel mit einem niedergehenden Messer geschnitten, das Messer wieder angehoben und dann das Faserbündel um die Nennschnittlänge vorgeschoben. Alle Fasern sind exakt gleich lang.
       
    • Random-Cut-Methode: Hier wird ein kontinuierlich gefördertes Faserbündel mit einer rotierenden Messerwalze geschnitten. Die Faserlängen haben eine gewisse Streubreite.
       

 

Postfach 1106
96138 Burgebrach/Germany

fon: +49 (0) 9546 - 595840

mail: info@faoe.eu

Info - Material

Info - Material

Neben verschiedenen Prospekten präsentiert der Verband drei DVD´s...

>> weitere Informationen

Bildergalerien

Bildergalerien

Wir haben für Sie die unterschiedlichsten Maschinen und Prüfgeräte dokumentiert...

>> zu den Galerien




Sie interessieren sich für die elektrostatische Beflockung?

>> zur Downloadliste

test